Über uns

Die Pfarre

Die Ur- und Mutterpfarre der Gegend war St. Martin bei Lofer. Im Jahr 1190 ist diese bereits dem 1136 vom Salzburger Erzbischof Konrad 1. gegründeten Augustiner-Chorherrenstift St. Zeno in Bad Reichenhall inkorporiert. Dies traf damit auch für Unken zu, welches um 1550 ein eigenes Vikariat wurde, jedoch weiterhin der Mutterpfarre St. Martin unterstand. Mit wenigen Ausnahmen übten nun fortan die Priester aus dem Kloster St. Zeno die Seelsorge in unserem Raum aus. Im Jahr 1803 erfolgte im Zuge der Napoleonischen Kriegedie Aufhebung des Klosters St. Zeno. Nach einigen Jahren ungeklärter Verhältnisse hat der bayrische König Max1. (1799-1825) im Jahr 1812 das Vikariat Unken von der Mutterpfarre St. Martin losgelöst, zu einer eigenen Pfarre erhoben und sie direkt dem Erzbischof von Salzburg unterstellt. Seither in Unken eine eigene Weltpriester-Pfarre in der Erzdiözese Salzburg.

Maria Hadwiger
Pfarrassistentin der Seelsorgestelle Unken
Niederland Nr. 42
5091 Unken

Tel.: 06589/4228
E-mail.: pfarramt.unken@sbg.at

Diakon

Herbst Herbert
Niederland Nr.152
5091 Unken

Pfarrsekretärin und Mesnerin

Seidl Angelika
Boden Nr. 44
5091 Unken

Tel.: 0664 42 725 59
E-mail.: pfarramt.unken@sbg.at

Pfarrgemeinderat

Obmann Seidl Martin
Niederland Nr. 146
5091 Unken

Tel.: 0650 38 133 32
E-mail.: maurer-mascht@gmx.at
 

Pfarrgemeinderatsausschuß: Seidl Martin

                                                    Mag.Ing. Hubert Lohfeyer

                                                    Niederberger Christoph

                                                    Fuchs Monika

                                                    Seidl Angelika

                                                    Maria Hadwiger

                                                    Diakon Herbst Herbert

                                                    Hohenwarter Elisabeth

                                                    Bergner Anna

                                                    Fernsebner Monika

                                                    Flatscher Rosemarie

                                               

Pfarrkirchenrat:

Niederberger Christoph

Niederland 163
5091 Unken

Tel.: 0664 97 89 098
E-mail.: c-niederberger@gmx.at

Pfarrkirchenratsausschuß: Niederberger Christoph

                                               Seidl Martin

                                               Mag. Ing. Hubert Lohfeyer

                                               Seidl Angelika

Liturgieausschuß :  Seidl Angelika

                           Helferinnen : Fuchs Monika

                                                   Hohenwarter Elisabeth

                                                   Fernsebner Monika

Sozialausschuß : Rosemarie Flatscher
Jugendausschuß: Bergner Anna
Mesnerin mit Ministranten :

Unser Ministranten sind wichtige Helfer für unseren Herrn Pfarrer.

Genau wie bei der Jugendschar dürfen die Kinder nach der Erstkommunion zu Ministrieren

anfangen. Der Ministrantendienst hilft zur Entfaltung des Selbstbewußtseins,

übt Verlässlichkeit und Pünktlichkeit, und stärkt die Freude sowie Zugehörigkeit in der christlichen

Gemeinschaft. Zum "Ministrant sein" gehören natürlich auch Spielstunden, Ausflüge und Ferienlager, die die Freude an der Gemeinschaft fördern.

Unsere Ministranten sind: Leitinger Mary, Leitinger Katrin, Hohenwarter Hannah, Friedl Stefanie, Wimmer Christina, Faistauer Marie, Seidl Carolin, Weißbacher Finn, Lasshofer Sophie, Rohrmoser Hannah

Jungschar :

Leiterin : Hohenwarter Elisabeth

Nach der Erstkommunion dürfen die Kinder bei der Jungschar mitmachen.

Wir treffen uns monatlich, meistens an Samstagen, am Nachmittag zur Gruppenstunde.

Einmal im Monat bekommen die Kinder auch ihre "Jungscharpost" mit der Einladung und

verschiedenen Impulsen, die zum Jahreskreis passen.

Es werden Gottesdienste gestaltet, Palmbuschen oder Kräuterbuschen gebunden, es wird

gebastelt und gespielt. Bei Allem darf natürlich der Spass nicht zu kurz kommen,

darum machen wir auch Ausflüge, Wanderungen oder gehen Zelten.